Tandemlesen in der 4b

Konkret läuft das Lesen im Tandem wie folgt ab: Auf ein verabredetes Zeichen hin beginnen zwei Kinder (Trainer und Sportler), einen kurzen Text im Chor (halb-)laut zu lesen. Der Trainer führt dabei zur Orientierung den Finger in der Zeile mit. Bei einem Lesefehler wird das Lesen unterbrochen. Gelingt es dem Sportler selbst, den Fehler zu verbessern, lobt ihn der Trainer. Anderenfalls korrigiert der Trainer die Verlesung und beide beginnen wieder gemeinsam am Satzanfang. Liest der Sportler über einen längeren Zeitraum hinweg ohne Fehler und fühlt sich sicher, darf er dem Trainer ein Zeichen geben und allein weiterlesen. Der Lesetrainer führt den Finger weiterhin, liest von nun an aber nur noch still mit.

In diesem Sinne:

Auf die Plätze - fertig - los!